Für eine Drogenfreie Stadt

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Internationaler Tag der Vereinten Nationen gegen Drogen am 26.06.09

Endlich ist es soweit, ich habe alles Material und die Zeit, das hier hochzustellen:

 

 Internationaler Tag gegen Drogen der Vereinten Nationen, 26.06.09, Berlin Wittenbergplatz

 

Am 26.06.09 war es endlich soweit. Nach wochenlanger Vorbereitung und vollbrachten Wundern, um den Stand so schön wie noch nie zu gestalten, haben wir einen Informationsstand der besonderen Art gehalten.

 Zahlreiche Helfer unterstützten und bei unserer Aktion. Den Strom haben wir freundlicherweise vom KaDeWe gestellt bekommen.

 image

 

Unser Stand bestand aus vielen Flyern, unserem Nagelneuen Banner und einem Display, welches in der Dauerschleife unsere 16 Spots über Drogenaufklärung zeigte und so massenweise Interessenten anlockte, die sich daraufhin die passenden Booklets besorgt haben.

 image

 

Das Internationale Motto lautete: "Kontrollieren Drogen dein Leben?" Unsere Antwort darauf bestand aus einem Board mit der Überschrift: "Ich sag NEIN zu Drogen", wo jeder Interessent ein Gelöbnis unterschreiben und drankleben konnte, um ein Zeichen zu setzen und uns zu unterstützen, Berlin zur ersten Drogenfreien Stadt in Deutschland zu machen!

 image

 

Der Event war ein voller Erfolg und die Leute waren begeistert von unserer Präsenz und darüber, dass es tatsächlich Leute gibt, die etwas tun.

 

Ich freue mich jedenfalls auf den nächsten großen Event im September, wobei ich jetzt schon interessante Neuigkeiten weiß, die an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten werden.

 

An alle Leser, die sich nun denken: "Hey, Ich find das Cool, ich wohn in Berlin oder Umgebung, und ich möchte das gerne unterstützen, schreibt mir einfach eine Email mit euren Kontaktdaten and 

roger.hogh@gmx.net

oder kommt spontan vorbei. Jeden Dienstag zwischen 18 und 20 Uhr findet in der Wilmersdorfer Straße/Pestalozzistr ein Infostand statt. Wir freuen uns über jeden Helfer.

 

Bis dahin seid produktiv und erfolgreich

Roger Hogh

5.8.09 11:57


Werbung


Infostand am 07.07.09 in Berlin

Hallo alle Zusammen,

 

wie ihr vielleicht mitbekommt, gibt es momentan in unserer Kampagne für eine Drogenfreie Stadt einige positive Veränderungen.

 

Da wäre erstens unsere neue Internetpräsentation: In diesem Blog findet ihr ab sofort immer die neusten Aktionen, Gewinne und Erlebnisse, könnt Kontakt mit mir aufnehmen und euch informieren, wann, wieder etwas geplant ist.

 

Zum anderen wächst unsere Gruppe langsam, aber stetig. Es kommen immer mal wieder neue Helfer hinzu, die merken, dass die Aktion viel Spaß machen kann und man damit sich selbst und der Stadt etwas gutes tut.

 

und zu guter letzt haben wir seit dem Internationalen Tag gegen Drogen der Vereinten Nationen(über den ich auch noch einen Bericht schreibe, sobald ich die Fotos habe) ein neues Banner, welches unseren Tisch ziert. Hier einmal ein Vergleichsbild

 Vorher(oben), nachher(unten)


image

 

Das sieht doch gleich viel besser aus, oder?

 

Und es hat den gewünschten Effekt. Beim Infostand diese Woche, wo das Banner quasi zum ersten Mal richtig benutzt wurde, hatten wir soviel Andrang am Stand, wie schon lange nicht mehr. Nicht nur, dass wir plötzlich mehr Mithelfer hatten, nein, die Leute sehen dieses Banner schon von Weitem, kommen und informieren sichvon ganz alleine. Es kamen Spenden zusammen und die Leute waren allesamt froh, dass wir etwas gutes für diese Stadt tun.

Und die Veränderungen zeigen sich nun auch in allen anderen Bereichen der Produktion. Als ich Tags darauf mit Ingo die Plakate aufhängen ging, haben wir sofort von einem Bäcker gehört, dass er gerne mitmachen würde, wir haben die Adresse von einer Person, die in der Türkei lebt und ebenfalls eine Anti-Drogen-Kampagne führt, sodass wir uns miteinander in Verbindunge setzen können und zu guter Letzt saßen wir noch eine Stunde in einem orientalischen Restaurant und unterhielten uns mit dem Besitzer, der ebenfalls begeistert war von unserer Kampagne.

Zuammengefasst zu einer Aussage, was die Leute uns am Stand und in den Läden zu sagen haben wäre dies folgendes:

Ich bin froh, dass es jemanden gibt, der etwas dagegen tut!

Ihr seht, die Welt braucht uns und die Leute freuen sich darüber. Darum helft auch diese Woche wieder fleißig mit, auf dass wir noch mehr solcher Neuigkeiten verbeiten können.

 

Blüht und gedeiht!

Roger Hogh

SNZD I/C

13.7.09 10:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung